Start in die Saison 22/23

Start in die Saison 22/23

Bild: Kitzing Pix

Nachdem gestern Abend die Moskitos Essen und die Füchse Duisburg die neue Oberligasaison eröffnet haben, steigen jetzt auch alle anderen Mannschaften in den Spielbetrieb ein. Für unsere EXA IceFighters Leipzig geht es am ersten Wochenende gegen die beiden Nordlichter der Liga. Erst geht die Reise heute nach Rostock zu den Piranhas und dann kommen am Sonntag die Crocodiles aus Hamburg in den Eiszirkus.

Die Raubfische von der Ostsee haben einen großen Schnitt nach der letzten, am Ende doch nicht zufriedenstellenden Saison gemacht. Headcoach Christopher Stanley verabschiedete mehr als die Hälfte der Spieler und stellte das Team neu auf. Dabei gelangen interessante Verpflichtungen. Mit den Piranhas soll im Kampf um die Pre-Playoffs oder Playoffs gerechnet werden. Dabei gilt es, Voraussetzungen zu schaffen. Die kanadischen Imports Brett Parnham, Keegan Dansereau und Mathieu Henderson werden einschlagen müssen. Der inzwischen eingedeutschte Dante Hahn muss die Erwartungen erfüllen. Das Team, in dem auch die ehemaligen IceFighter Alexander Seifert und Thomas Voronov spielen, wird als solches funktionieren müssen. Dann wird die neue Saison bestimmt erfolgreicher sein als die abgelaufene.

Bei unserem Sonntagsgegner, den Crocodiles Hamburg ist die letzte Saison auch nicht so gelaufen, beziehungsweise geendet, wie man es sich an der Nordsee erhofft hatte. Trotzdem bauen die Verantwortlichen, Geschäftsführer Sven Gösch und Headcoach Henry Thom, auf Kontinuität und behielten den großen Teil des Kaders zusammen. Namenhafte Abgänge gab es dennoch. Mit Norman Martens und Patrick Saggau zum Beispiel beendeten zwei der Leistungsträger der letzten Jahre ihre Laufbahn. Als Neuzugänge begrüßten die Hanseaten mit Juuso Rajala und Sebastian Moberg zwei Finnen als Imports neben dem bewehrten Torjäger Harrison Reed. Philipp Hertel, Philip Kuschel, Niklas Jentsch und Maximilian Spöttel haben sich den Krokodilen angeschlossen und werten den ohnehin schon starken Kader nochmal auf.

„Die beiden Spiele zum Start der neuen Saison sind ein echter Gradmesser“, sagt Headcoach Sven Gerike kurz und knapp zum Auftaktwochenende. Dabei werden die bekannten Ausfälle Florian Eichelkraut, Marvin Miethke und Tim Heyer weiter fehlen. Alle anderen Spieler gaben grünes Licht für den Auftakt. Ob es Förderlizenzspieler aus Crimmitschau geben kann, stand beim gestrigen Abschlusstraining noch nicht hunderprozentig fest.

Insgesamt sind jedoch alle auf Angriffskurs und heiß darauf, in die neue Saison zu starten!