Nachtrag zum Fangespräch

Nachtrag zum Fangespräch

Bild: KitzingPix

 

Am 30.01.20 lud die Geschäftsführung der EXA IceFighters im Kohlrabizirkus zum offenen Fanabend ein. Ziel war es, die aktuelle Situation auszuwerten, sowie Fragen, Anregungen und Kritik zu diskutieren.

Folgende Themen kamen an diesem Abend zur Sprache:

  • Alle Teilnehmer der Ur-Krostitzer Fanaktion können sich Plakate ihres Bildmaterials nach Anmeldung über die Ur-Krostitzer Homepage in der Brauerei in Krostitz abholen.
  • Sportliche Situation
    Frage: Gefühlt ist in vielen Spielen ein Unterschied zwischen den einzelnen Dritteln zu spüren, die Performance würde im zweiten Drittel oft einbrechen.
    Antwort Sven Gerike: Statistisch ist klar zu sehen, dass das ein Trugschluss ist. Tatsächlich sind unsere zweiten Drittel nicht schlechter als der Rest, aber natürlich gibt es ab und an auch innerhalb eines Spiels unterschiedliche spielerische Leistungen.
    Frage: Was ist denn Ziel/sportlicher Ausblick für die Saison bzw. die kommende Saison?
    Antwort Sven Gerike: Wir sind Freunde von realistischen Zielsetzungen. Es geht immer um die Playoffs, dafür so gut wie möglich abzuschneiden und so weit wie möglich zu kommen. Spielerverpflichtungen für nächste Saison werden noch nicht bekannt gegeben, bisher sind wir aber mit der Taktik, das Team im Kern zusammenzuhalten, gut gefahren und zufrieden. Auf jeden Fall steht in Zukunft der Aufstieg in die DEL2 auf der Agenda und Leipzig als Standort gibt das auch her.
    Frage: Konkrete Kritik an einzelnen Spielern – wie wird damit umgegangen?
    Antwort Sven Gerike: Jeder Spieler macht Fehler und jeder Spieler hat aber auch seine individuellen Stärken, die nicht immer etwas mit Scoringlisten zu tun haben. Deshalb vorsichtig damit sein, Kritik an einzelnen Charakteren zu üben.
  • Öffentliche Wahrnehmung/Gerüchte zu ungewisser Zukunft des Leipziger Eishockeys – Es gibt eine bestehende Vereinbarung mit der Eisarena Betreibergesellschaft im Kohlrabizirkus, die auch eingehalten wird. IceFighters sind lediglich noch Mieter. Wirtschaftlich ist es immer eine schmale Gratwanderung und es wird sowohl Zuschauerzulauf als auch Weiterentwicklung im Sponsoring benötigt, um weiterhin gut aufgestellt zu bleiben.
  • Internetauftritt/Information über die EXA IceFighters-Homepage kann und soll weiter verbessert werden. Wichtig wird, vor allem die aktuellen Information zu vergangenen Spielen etc. schnell online zu haben.
  • Stimmung im Fanblock/Miteinander in Fankreisen
    Hier ist es wichtig, dass auch neue Fans und Besucher in Choreos oder Gesänge mit eingebunden und willkommen geheißen werden. Diskussion zwischen der ‘jüngeren’ und der ‘älteren’ Generation kann entschärft werden, man sollte konstruktiv miteinander sprechen und die Vorschläge oder Ideen aller mit einbeziehen und ernst nehmen. Gern kann auch zur Besprechung und Koordination des Fanengagements ein extra Gespräch gemeinsam mit der Geschäftsführung verabredet werden.
  • Einlass/Servicepersonal/Catering
    Es wurden sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht, bei konkreter Kritik bitte auch direkt an die betreffenden Mitarbeiter wenden, bzw. im Nachgang eines Heimspiels schriftliche Anmerkungen gern auch an die verantwortliche Stelle senden.
  • Anspielen passender Musik in Spielpausen
    In den Unterbrechungen sollte auf die Spielsituation angepasste Musik laufen, während Fangesängen sollte darauf verzichtet werden.
  • Kinder-Dauerkarte – wird ab kommender Saison eingeführt. Nähere Informationen folgen.
  • Austragung der Sonntagsspiele – vielen ist 18.00 Uhr an einem Sonntag zu spät, wahrscheinlich wird es jedoch dabei bleiben, da die Eisarena mehr Zeiten fürs öffentliche Eislaufen benötigt.
  • Sonstiges: Müller-Trikots sollen wieder unters Hallendach; Becherwurf nach dem Spiel könnte als kleine Spende an den Verein wieder eingeführt werden; Möglichkeit prüfen, Zugluft im Fanblock eventuell durch die vorhandenen Vorhänge abzuschirmen; zukünftig höhere Tribünenstufen für bessere Sichtverhältnisse werden nachgefragt.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für den regen Austausch!
Natürlich freuen wir uns jederzeit auf Anregungen, Fragen oder Anmerkungen per Mail an post@icefighters-leipzig.de

#JOINTHEFIGHT