Nach sechs Jahren ist Schluss bei den EXA IceFighters

Nach sechs Jahren ist Schluss bei den EXA IceFighters

Mit diesem Abgang haben sicher viele der EXA IceFighters Fans nicht gerechnet. Nach sechs Spielzeiten in Folge, verlässt uns Hubert Berger aus der Oberliga in Richtung Heimat. In 267 Pflichtspielen gelangen „Hubbo“ 62 Tore und 74 Vorlagen, also zusammen 136 Punkte.

„Hubert kam damals als „junger Wilder“ von Red Bull Salzburg und entwickelte sich zu einem festen Bestandteil meines Teams. Ich war damals schon bei Red Bull sein Trainer und daher sehr sicher, dass „Hubbo“ sich auch in unserer Leipziger Mannschaft und Liga etablieren würde. Er hat in jedem Jahr seine Leistung gebracht und wir hätten uns auch einen weiteren gemeinsamen Weg vorstellen können. Für den Schritt, den er jetzt macht und die Chance, die er bekommt, wünschen wir ihm alles Gute“, sagt Headcoach Sven Gerike und zeigt Verständnis für die Entscheidung unsere Messestadt zu verlassen: „Es gibt im Leben Punkte, an denen Entscheidungen getroffen werden müssen. Wir wissen, dass sich Hubert hier wirklich wohl gefühlt hat, dass er mit Haut und Haar IceFighter war. Und das ist uns wichtig.“

Auch Hubert selbst findet noch ein paar schöne Abschiedsworte: „Ich hatte sechs sehr schöne Jahre in Leipzig. Hier habe ich mich immer wohl gefühlt und dafür möchte ich mich bei den Fans und dem gesamten IceFighters-Team bedanken! Ich möchte mich jetzt einer neuen Herausforderung stellen, um mich persönlich und auch sportlich noch einmal weiterzuentwickeln.“

Somit steht auch der Abschied von Huberts Lebensgefährtin Cara Dietrich fest, die in der letzten Saison ein fester Bestandteil des IceFighters-Büroteams geworden ist. Die EXA IceFighters Leipzig bedanken sich bei beiden für die tolle Zusammenarbeit und wünschen dem Paar alles Gute für die Zukunft.