Gegen Hamburg und Hamm

Gegen Hamburg und Hamm

An diesem Wochenende stehen unseren EXA IceFighters Leipzig die Crocodiles Hamburg und die Hammer Eisbären gegenüber.

„Gegen die Crocos konnten wir in der Vorbereitung testen und die Eisbären hatten wir gerade erst im Kohlrabizirkus zu Gast.  Auf der Personalfront gibt es sowohl gute, als auch schlechte Nachrichten. Fangen wir mit den schlechten an. Tim Heyter wird uns eine lange Zeit ausfallen. Seine Schulterverletzung muss zwar nicht operativ behandelt werden, aber eine Pause von bis zu 6 Wochen ist leider nötig. Schlimmer traf es Ryan Warttig. Für ihn ist diese Saison leider beendet. Er wird heute noch operiert. Sein Meniskus wird genäht und der Rest des Knies gleich mit kontrolliert, weil die MRT-Bilder nicht ganz ausreichend waren, um noch andere Verletzungen auszuschließen. Egal wie, Ryan fällt für ca. 5 Monate aus. Leon Lilik bleibt noch draußen, steht aber hoffentlich sehr bald wieder im Kader. Esbjörn Hofverberg und Alexander Zille sind ab sofort wieder einsatzbereit und freuen sich auf die Spiele“, fasst Coach Sven Gerike die aktuelle Teamsituation zusammen.

Heimspiel gegen Hamburg

Hamburg hatte eigentlich einen sehr ordentlichen Start in diese Saison. Aus den ersten vier Spielen konnten satte 10 Punkte geholt werden. Doch die „Pleiten-Pech-und-Pannen-Phase“ war schon im vollen Gange. Ein Spieler nach dem anderen verletzte sich und wenn doch genügend Spieler bereit zum Spielen waren, trafen Corona bedingte Spielabsagen beinahe immer die Crocodiles. Geschäftsführer Sven Gösch und Coach Jacek Plachta behielten trotzdem einen nordisch kühlen Kopf und ihre Mannschaft beweist einmal mehr, dass sie zu Recht zu den besten Teams der Liga gerechnet werden. Aus den letzten acht Spielen holten die Krokodile 19 Punkte und stehen derzeit mit zwei Spielen weniger nur vier Punkte hinter Platz zwei (Tilburg) und drei (Herne). Offensiv haben die Hanseaten viel Potential. Die Topscorer der letzten Oberliga Nord Dominik Lascheit und Thomas Zuravlev sind im Verbund mit Patrick Saggau eine Macht. Dennis Reimer, Michal Bezouska, Andre Geratz, Maximilian Schaludek und Adam Domogalla sind weitere Hochkaräter. Kopf des Teams ist und bleibt der Allrounder Norman Martens. Im Tor können sich die Hamburger auf das Top-Duo Kai Kristian und Niklas Zoschke verlassen. Ja die Freunde aus Hamburg bringen eine Menge Qualität aufs Eis. Da wird unseren EXA IceFighters Leipzig alles abverlangt werden.

Am Sonntag dann auswärts gegen Hamm

Die Hammer Eisbären zeigten sich gerade bei unserem Comeback aus der Corona-Pause als sehr unangenehmer Gegner. Trotzdem schafften es unsere Eiskämpfer den Heimsieg in der Verlängerung zu fixieren. Die Mannschaft von Coach Ralf Hoja hatte sich diesen Punkt im Kohlrabizirkus aber auch redlich verdient. Speziell die Reihe um Kevin Orendorz, Kevin Thau und EX-IceFighter Gianluca Balla war schwer zu kontrollieren. Danach hatten die Eisbären beim schweren Spiel in der Wedemark, bei den Hannover Scorpions, keine Chance. Mit 2-9 mussten die Hammer die Heimreise antreten. Auch in Erfurt beim letzten Spiel ging man am Ende leer aus. Zwischenzeitlich hatte man sogar mit 3-1 geführt, musste dann aber doch mit 3-6 die nächste Niederlage einstecken. Heute geht es für den Liga-Neuling nach Krefeld, ehe man am Sonntag endlich wieder daheim gegen unsere EXA IceFighters Leipzig antreten darf. „Wir werden besser spielen müssen als beim Hinspiel, damit wir Punkte aus Hamm entführen können. Wichtig ist für uns noch immer, dass wir wieder den richtigen Rhythmus finden und alle Spieler wieder richtig fit werden. Dabei hilft es natürlich, dass auch Alex Zille und Esa Hofverberg wieder im Kader stehen“, sagt Coach Sven Gerike vor dem Wochenende.

Gegen Hamburg und Hamm