Alle 26 Oberligisten erhalten die Zulassung für die kommende Spielzeit

Alle 26 Oberligisten erhalten die Zulassung für die kommende Spielzeit

Am Freitag trafen sich Vertreter der Oberliga-Nord Vereine in Hannover um erste Punkte der Agenda für die kommende Saison zu sprechen und gleichwohl noch einmal auf die vergangene Saison und deren Herausforderungen zurückzublicken.

Einer der wichtigsten Tagesordnungspunkte war die Vergabe der Lizenzen für die neue Spielzeit.

DEB-Ligenleiter Markus Schubert gab bekannt, dass alle 26 Vereine die Zulassung für die neue Saison erhalten haben und würdigte das gute Wirtschaften während der Coronazeit. Auch die Moskitos Essen werden in der Saison 21/22 wieder in der Oberliga Nord vertreten sein, die somit mit 14 Mannschaften an den Start geht.

Der DEB-Pressemitteilung ist zu entnehmen, dass drei Nordvereine mit der Lizenzerteilung Auflagen erhielten, die vor bzw. während der Saison zu erfüllen sind.

Auch Leipzig ist aufgrund der Stadionsituation von dieser Einschränkung betroffen.

Neu-Geschäftsführer Sven Gerike klärt auf: „Wie bereits bekannt ist, gibt es am 21.7. einen Stadtratsbeschluss, der final den Kauf des Kohlrabizirkus besiegeln soll. In enger Abstimmung mit dem DEB erhalten wir die Auflage bis zum 31.7.21 einen neuen Mietvertrag vorzulegen, der logischerweise erst nach dem Stadtratsbeschluss aufgesetzt werden kann.

Wir haben in den vergangenen Monaten sehr viel an der Umstrukturierung und Neuausrichtung des Eishockeyclubs gearbeitet und so gemeinsam schon viel erreicht. Auch abseits des Sportes ist allen bewusst, dass Leipzig eine Eishalle braucht und dafür haben wir alles gegeben.“

Die ausführliche Pressemitteilung und weitere Ergebnisse der Ligentagung findet ihr hier.