In Unterzahl war nichts zu holen

In Unterzahl war nichts zu holen

Spielbericht

Die erste Meisterschaftspartie der IceFighters in der neuen Saison lief so gar nicht rund. In einem hektischen und übermotivierten Spiel fand unser Team nur in Ansätzen im letzten Drittel zu seiner Form und verlor verdient mit 0-4 bei den Indians.

Im ersten Drittel spürte man auf beiden Seiten, dass das erste Saisonspiel immer schwierig ist. Nervös wäre wohl die richtige Beschreibung. Leider leisteten sich unsere IceFighters schon hier die ersten einfachen Strafen und gaben den Gastgebern die Möglichkeit über das Powerplay besser ins Spiel zu finden. Es blieb bis zur ersten Pause allerdings noch beim 0-0.

Im zweiten Drittel war das dann leider genauso. Immer, wenn man bei 5 gegen 5 versuchte, Kontrolle zu gewinnen und selbst Druck in der Offensive auszuüben, fand man sich in der Kühlbox wieder. Und hatte dabei noch Glück, nicht mit der ein oder anderen großen Strafe vom Eis zu fliegen. Nachdem das Unterzahlspiel im Anfangsdrittel noch gut war, verlor man auch hier die Ordnung. Folgerichtig kassierten die Leipziger so drei Gegentore.

Zu Anfang des Schlussabschnittes besannen sich unsere IceFighters dann erst einmal aufs Eishockey spielen. Und hatten dabei hochkarätige Chancen durch, zum Beispiel, Hubert Berger, Dimitri Komnik oder Hannes Albrecht. Aber sofort bekam das Team wieder Strafen und mit dem vierten Gegentor bei Unterzahl war dann auch die letzte Hoffnung auf ein Comeback dahin.

„So kannst du am Pferdeturm nicht gewinnen. Wir haben leider bis auf ein paar Minuten nicht zu unserem Spiel gefunden. Wir werden daraus lernen und wieder besser spielen. Der Ligaalltag hat begonnen. Also haben wir in zwei Tagen die Chance, unsere Sache besser zu machen“ meinte Coach Sven Gerike nach dem Spiel.

Und genau das werden wir am Sonntag sehen – mit Heimvorteil und den geilsten Fans der Liga im Rücken starten wir dann auch zu Hause in die Saison. Die Harzer Falken erwarten wir um 17.00 Uhr in der kW-RENT EISARENA und dann gilt es, die ersten drei Punkte zu sichern!