IceFighters gratulieren Marvin Kirchhöfer – Leipziger Eishockey-Fan und Rennfahrer im Vorzimmer der Formel 1

Sieben Kartsport-Meistertitel in Folge; auf Anhieb Gesamtsieger des ADAC Formel Masters; ADAC Junior Motorsportler des Jahres 2012 und im letzten Jahr völlig überlegen Formel-3 Champion sowohl in der Gesamt- als auch in der Rookiewertung! Es gibt keinen Zweifel: Formelsportler Marvin Kirchhöfer ist nicht zu stoppen! Auch nicht am 26.10.2013 beim Spiel gegen die Chemnitzer Wild Boys. Bei dem Oberliga-Spiel war Marvin auf dem Eis, bei den unzähligen Autogrammwünschen und der „Uffta“ nach dem Spiel kaum zu stoppen. Gern begrüßen wir immer wieder den schnellsten Rennfahrer der Region beim schnellsten Mannschaftssport der Stadt. Unlängst gab der junge Leipziger bekannt, dass er ab sofort in der GP3 Serie im Vorzimmer der Formel-1 an den Start geht und somit nur mehr lediglich zwei Schritte von seinem großen Traum „Königsklasse“ entfernt ist. Der Deutsche Post Speed Academy Förderpilot hat einen Vertrag mit den amtierenden GP3 Teamchampions ART Grand Prix (Frankreich) unterzeichnet, die mit Sebastian Vettel (F1), Lewis Hamilton (F1), Nico Rosberg (F1), Nico Hülkenberg (F1), Jules Bianchi (F1), Valtteri Bottas (F1), Paul Di Resta (F1), Alexandre Prémat (V8 Supercar), Jamie Green (DTM), etc. seit der Teamgründung 1996 eine einzigartige Erfolgsbilanz in der Ausbildung von Profirennfahrern vorweisen können. Mit einer makellosen GP3-Premiere hinterließ Kirchhöfer bei den Young Driver Tests in Abu Dhabi bereits im vergangenen Herbst einen bleibenden Eindruck bei den ART Grand Prix Inhabern Frederic Vasseur und Nicolas Todt (Sohn des ehemaligen Ferrari Teamchefs Jean Todt und derzeitiger Manager der Formel-1 Piloten Felipe Massa, Jules Bianchi und Pastor Maldonado). Im Rahmen einer Pressepräsentation unter der Schirmherrschaft des amtierenden Bürgermeisters für Wirtschaft und Arbeit von Leipzig, Uwe Albrecht und mit reger Beteiligung informierte der 19-Jährige: „Ich freue mich auf diese bislang größte Herausforderung meiner Karriere. Für mich ist ART Grand Prix eines der besten Teams im Feld, und ich weiß, dass ich von ihnen die bestmögliche Unterstützung erhalten werde.“ Der GP3-Saisonstart findet von 09. – 11. Mai im Rahmen des Formel-1 Grand Prix in Barcelona, Spanien statt. In nur wenigen Tagen Vorbereitungszeit geht es für den amtierenden Formel-3 Champion ab dem 27. März darum, sich möglichst schnell an die besonderen Herausforderungen der weltweit hochkarätig besetzten Formelsport-Aufstiegsserie heranzutasten. Mehr unter www.marvin-kirchhoefer.de! Foto: Marco Lang